Wer seine eigenen vier Wände mit einem Insektenschutz sichern möchte, sollte nicht erst warten bis die Insekten da sind, sondern schon vorher daran denken, Fenster und Türen mit dem housefly-155460_640(1)richtigen Insektengitter zu versehen. Die Fliegengitter sind einzig und allein dazu da, die Familie zu schützen und die Ruhe zu erhalten, denn gibt es Insekten ist es mit der selbigen schnell vorbei.

Speziell wenn es in der Nacht auf Mückenfang geht, ist von Nachtruhe keine Rede mehr. Insektenschutz Gitter, das umgangssprachlich auch als Gaze, Netz oder einfach nur Fliegengitter bezeichnet wird, gibt es in allen möglichen Farben und Formen und für jedes Fenster und jede Tür im Handel zu kaufen.

Ob als Rollo oder herausnehmbaren Spannrahmen kann alles ausgesucht werden, was der Geldbeutel so hergibt. Entweder ein Fliegengitter wird Marke Eigenbau angebracht oder es wird nach einer komfortablen Lösung gesucht, die als Festeinbau oder aber zum wieder abnehmen gestaltet wurde.

Darauf sollte geachtet werden

Bei den verschiedenen Möglichkeiten sollte aber immer im Auge behalten werden, speziell bei Fenstern ist das der Fall, wie oft das Fenster geöffnet wird. Mit einem normalen Fliegengitter mit Klebeband kann das schwierig werden, dabei sollte die Einbausituation bei der Auswahl mit bedacht werden. Insektenschutz Gitter mit Spannrahmen werden viel gekauft, weil diese einfachideal für jedes Fenster sind.

Es gibt eine enorme Variantenvielfalt, die für fast alles geeignet ist. Den Insektenschutz gibt es als Holz- Kunststoff- oder Aluminiumrahmen. Dabei gestaltet sich die Montage als sehr einfach und kann auch von einem handwerklichen Laien übernommen werden, denn keiner braucht eine Bohrmaschine. Das ist besonders zu empfehlen, wenn es sich um ein Insektenschutzgitter bei einer Mietwohnung handelt, denn dann gibt es bei einem späteren Auszug auch keinen Ärger mit dem Vermieter.

Die meisten der Spannrahmen haben ein zeitloses Design und können so praktisch bei jedem Einrichtungsstil genutzt werden, außerdem stellt sich das Gewebe als Luft- und Lichtdurchlässig dar. Den Insektenschutz gibt es natürlich auch für Türen, wo ein Insektenschutzgitter ganz wichtig ist, denn bedingt durch große Öffnungen, können jederzeit große und kleine Insekten in das Haus gelangen. Insektenschutz Gitter sind auch schon lange nicht mehr nur in der Farbe schwarz zu haben, sondern die Industrie hat sich den Kundenwünschen angeschlossen und bietet Gewebe in einer Vielfalt an, das für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Was ein Insektenschutz Gitter alles kann

Viele Personen kaufen ein Fliegengitter und beschweren sich danach, dass es zu viel Licht nimmt, das muss natürlich nicht mehr sein. Es gibt heute Gewebe, die auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. Transparentes Gewebe das hergestellt wird, hat eine bis zu 140 Prozent höhere Licht- und Luftdurchlässigkeit als noch vor einigen Jahren. Es ist kaum sichtbar und speziell für Allergiker hat der Handel einiges zu bieten, das früher nicht denkbar war. Sogar für E- Smog Insektenschutz Gitter wurde zwischenzeitlich gesorgt, denn die Belastung dadurch wird auch von Jahr zu Jahr höher und das gerade in den warmen Monaten.

Der Klassiker ist aber immer noch das Fiberglas, das auch heute noch zahlreich Verwendung findet. Wer sich für diese Lösung bei seinem Insektenschutz Gitter entscheidet, kann sicher sein, eine besonders günstige Alternative getroffen zu haben.