Ungeziefer will keiner!

Ungeziefer wie Flöhe sind nicht nur eklig, sondern lästig. Sie ernähren sich von Blut jeglicher Art von Säugetieren, sind es Hunde, Katzen, Ratten, Kaninchen oder der Mensch. Es gibt zwar verschiedene Arten von ihnen, Blut verkonsumieren sie alle. Verbreitet ist der Katzenfloh. Da Flöhe Krankheiten beim Stechen übertragen können, ist eine Bekämpfung am Haustier immer erforderlich.

Schließlich geht es hier auch um die menschliche Gesundheit. Ein Flohweibchen lebt nur drei Wochen, legt aber in dieser Zeit bis zu 2500 Eier. Diese rieseln aus dem Fell des Tieres heraus und überleben ein Jahr im Teppich oder einer Bodenritze. In Lauerstellung warten sie, bis sie auf ein Tier oder einen Menschen springen können.
Weiterlesen


Die Bekämpfung von Speckkäfern

Die Bekämpfung von Speckkäfern ist um einiges schwieriger als die von Schaben oder Fliegen. Hier helfen keine Fliegengitter wirklich. Fraß Köder stehen für eine Bekämpfung nicht zur Verfügung, auch Kontaktinsektizide haben auf Grund der versteckten Lebensweise der Käfer nur eine eingeschränkte Wirkung.

Ist der Speckkäfer in der Wohnung ist es schwierig, ihn los zu werden. Da vor allen Dingen die Larven versteckt leben und sich zu ihrer Verpuppung in unzugängliche Hohlräume zurückziehen. Sie können sich in nicht zu harte Materialien regelrecht einbohren. Der Einsatz von Kontaktinsektiziden führt nicht zu dem gewünschten Erfolg. Sinnvoller ist es, eine thermische Bekämpfung anzustreben.

Das ist der Einsatz von gasförmigen Insektiziden. Sowohl hohe, als niedrige Temperaturen können zur Bekämpfung von Speckkäfern eingesetzt werden. Eine Hitzebehandlung von mehr als 50 Grad führt nach wenigen Stunden zum Absterben sämtlicher Entwicklungsstadien. Bei tiefen Temperaturen dauert es länger, um den Speckkäfer den Garaus zu machen.
Weiterlesen


Insektenschutz – Welche Möglichkeiten gibt es

Fliegen, Mücken, Käfer – viele Menschen bekommen bereits eine Gänsehaut, wenn man nur von diesen Tieren spricht. Doch genau genommen sind sie ja überhaupt nicht gefährlich, sondern stören uns nur einfach mehr oder weniger. Während man sich jedoch im Freien bedingt mit ihnen arrangieren muss, hat man die Freiheit, sein Haus insektenfrei zu halten. Dies ist nicht immer einfach, doch gibt es einige wirksame Methoden, wie dies bewältigt werden kann.

Insektenschutzgitter

wasp-152849_640Fliegengitter sind zu Beginn der warmen Jahreszeit in aller Munde. Sogar beim Discounter sind günstiger Insektenvliese, die mit Hilfe von selbstklebenden Klettbändern am Fensterrahmen angebracht werden, im Angebot. Auch wenn es nicht so scheint, sind sie sehr wirkungsvoll. Nur leider hat man hinterher das selbstklebende Klettband an der Außenseite des Fensterrahmens. Sicherlich ist es über mehrere Jahre verwendbar. Doch ist es optisch nicht schön.
Weiterlesen